No oanmal g’suffa.

Nachdem im letzten Jahr mit Frau Buschs Alles-auf-10-qm-Laden das allerletzte Einzelhandelsgeschäft in unserem Stadtteil dicht gemacht hat, verabschiedet sich mit dem heutigen Tage auch der letzte Biergarten. Angeblich im Jahre 1962 eröffnet, feiert „Beese“ im Rahmen seines traditionellen Oktoberfestes heute seinen Abschied. Wird dichtgemacht, abgerissen und wohl irgendein doofes Fertigteildoppelhaus gebaut. Schade. Wir bedanken uns bei Familie Beese insbesondere

  • für die Feierlichkeiten zum 1. Mai, bei welchem sich Klein-Flottbek mal wie Ostberlin fühlen durfte, mit Straßenschlachten, Riesenpolizeiaufgebot und zertrümmerten Autoscheiben,
  • für die Liveband-Sonnabende, bei denen auch schon mal komplette Bands mit zwölfköpfigen Bläsersektionen bei strömendem Regen unter dem winzigen Carport gespielt haben.

Danke, und tschüss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.