Fabrik mit Wecker ohne Atomstrom


Körrie Kantner und die Not So Bigband in der Fabrik — der Konzentration von Bassist und Posaune nach gerade bei „Sonnenschein“

Was für ein unglaublicher Abend! Die Bandmitglieder von Körrie Kantner And His Not So Bigband sind allesamt nicht so große Fans der Atomkraft, zumindest solange nicht, wie sicherer Betrieb und irgendeine Art von seriöser Entsorgung offenbar problematisch sind.

Nachdem wir letztes Jahr schon bei der Veranstaltung Lesen ohne Atomstrom musikalisches Programm geben durften — damals in einem Zelt vor dem AKW Krümmel –, wurden wir auch dies Jahr wieder eingeladen zu spielen. Und zwar im Rahmen der inzwischen einwöchigen Veranstaltung am Hauptabend (sic) in der Hamburger Fabrik (sic!) als Vorband für Konstantin Wecker (sic!!).

Ein kurzer aber feiner Gig in Vollbesetzung, fantastischem Bühnensound, und in einer bis auf den letzten Platz mit gutgesonnenem Publikum gefüllten Fabrik — was will das Musikerherz mehr? Konstantin Wecker und sein kongenialer Keyboarder Jo Barnickel sind zudem dermaßen sympathische Leute, dass es auch backstage eine Freude war. Ganz zu schweigen vom Hauptkonzert! Gern wieder!


Fürs Erinnerungsfotoalbum: Die Not So Bigband mit den Herren Wecker und Barnickel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.