And now, ladies and gentlemen…

Heute debutierte das Körrie Kantner Projekt, mit deutschsprachigem Swing/Pop/Blues/Funk und Eurem geneigten Blogger am Bass. Im Rahmen eines außerordentlich vielseitigen Bandabends (Swing, Metal, Humpta-Folk und einer Art Hiphop) im Bürgerhaus Wilhelmsburg in Hamburg brachte das Septett (heißt das so? Zwei Bläser waren leider verhindert, eigentlich ist es also ein Nonett… verdammt, bei den geraden Zahlen wüsste ich es) das von den nachmittäglichen Podiumsdiskussionen (ich glaube, es ging um Lärm in Wilhelmsburg, wie passend) ermüdete Publikum wieder auf die Beine.

Und sogar das für den Bass recht abenteuerliche "Sonnenschein" haben wir ohne größere Fehler durchbekommen.

Zukünftige Auftrittstermine werden an dieser Stelle gewiss bekanntgegeben.

2 Gedanken zu „And now, ladies and gentlemen…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.